Kontakt zu kindern

Nach unten

Kontakt zu kindern  Empty Kontakt zu kindern

Beitrag  Marcel a. am So Jan 06, 2013 12:45 am

Kontakt zu Kindern ist wichtig, damit die Hunde von vornherein freundlich bleiben und kleine Menschen nicht irgendwann mit Kaninchen verwechseln bzw. als Beute einstufen oder etwa Angst vor ihrem im Vergleich zu Erwachsenen etwas anderen Geruch und Verhalten entwickeln. Gewöhnen sie sich erst einmal an, ihnen Angst einzubellen (s. Kap. "Gekläff verbieten") bis sie weglaufen, um sie anschließend zu jagen, kann das zu schweren Unfällen führen, zumindest aber zu zerrissenen Kleiderstücken und mächtig Ärger.In Familien mit kleinen Kindern stellt sich dieses Problem normalerweise nicht. Das alltägliche Zusammensein mit Kindern macht aus Hunden meist automatisch sehr kinderliebe Wesen, vorausgesetzt, sie werden von diesen nie gequält. Kleine Kinder müssen lernen, dass ein Hund kein Plüschtier ist, dass er schmerzempfindlich ist, gewisse Verhaltensweisen liebt und manche nicht, dass er andererseits gewisse Verhaltensweisen an den Tag legt, die das Kind liebt oder eben nicht. Kinder probieren viel aus. Hunde auch. So kann es schnell gefährliche Missverständnisse geben. Lassen Sie deshalb niemals Ihren Hund mit einem Kleinkind alleine. Beobachten Sie deren Spiele immer aufmerksam, damit Sie im richtigen Moment eingreifen können.Die Liebe zu den "eigenen" Kindern des Hundes bedeutet aber noch nicht unbedingt, dass der Hund alle Kinder liebt. Möglicherweise hat er einen starken Schutzinstinkt und mischt sich in Spiele Ihrer Kinder mit Nachbarkindern ein, wenn es dabei zum Streit kommt und der Hund "seine" Kinder in Gefahr sieht. Also Vorsicht! 
Marcel a.
Marcel a.
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 74
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 05.01.13
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten